Steingruberhaus

Merkendorf

Tagungen · Seminare · Events · Trauungen



Geschichtliches:

Westlich der Zehntscheune liegt das Steingruberhaus. Der zweigeschossige Bau mit steilem Walmdach und Putzgliederung wurde 1742/43 nach Plänen Johann David Steingrubers als Pfarrhaus errichtet und später kurze Zeit als Amtshaus genutzt. Nach Auflösung des Amts wurde das Gebäude 1798 versteigert, kam in Privatbesitz und 1877 erwarb es die Stadt. Lange Zeit war es Schule und später Fachschulhaus.

Im Jahre 2011 wurde das Steingruberhaus umfassend saniert und wird nun als Bürger-und Kulturhaus geführt.

In den Räumlichkeiten werden u.a. Trauungen und der Unterricht d. Musikschule durchgeführt, sowie Kulturveranstaltungen wie z.B. Ausstellungen und Konzerte abgehalten.

 


 

 

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Räume für Tagungen, Versammlungen anzumieten, auch eine Außenküche ist vorhanden (im Stadthof).Das Steingruberhaus verfügt über drei Räume im Erdgeschoss (Forum1-3), zwei Räume im Obergeschoss (Energieforum & Steingrubersaal), einen Bürgerkeller im UG sowie jeweils einer Küche mit Inventar in jedem Stockwerk.