ABFALLBESEITIGUNG

.

Der Landkreis Ansbach ist als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger Ihr Ansprechpartner bei Problemen mit Abfällen.

Die Sicherung unserer Lebensgrundlage beinhaltet auch den verantwortungsvollen Umgang mit Abfällen. Eine ordnungsgemäße Entsorgung ist das Ziel, jedoch steht der Gedanke der Abfallvermeidung an erster Stelle. Wir bitten Sie deshalb um aktive Mithilfe unserer Umwelt zu Liebe!

Ausführliche Informationen rund um das Thema Abfallentsorgung finden Sie auf der Homepage des Landkreises.

Bitte richten Sie Ihre An-, Ab- und Ummeldungen der Mülltonnen und auch Papiertonnen bitte per Telefon, Fax oder E-Mail direkt an das

Landratsamt Ansbach,  Crailsheimstraße 1,  91522 Ansbach          
Bürgertelefon: 0981-468-3535 , Telefax: 0981- 468-3519                    
E-Mail: abrechnung@landratsamt-ansbach.de


ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR ABFALLENTSORGUNG:

Der Bioioabfallbehälter bis zur Größe Ihres Restmüllbehälters  ist kostenfrei.

Für zusätzliche Behälter werden folgende Gebühren fällig:

  • 80 Liter Biomüllbehälter: 3,20 Euro pro Monat bzw. 38,40  Euro pro Jahr
  • 240 Liter Biomüllbehälter: 9,60 Euro pro Monat bzw. 115,20 Euro pro Jahr

Mit einer Biotonne können Sie evtl. auf einen kleineren Restmüllbehälter zurückgreifen.

Mülltonnen (für  Restmüll, Grüne Tonne, Gelber Sack, Biotonne)         

Neue  Müllgebühren ab 01.01.2013  jährlich (bei 26 Entleerungen):

  • 60 Liter Gefäß: 126,48 €
  • 80 Liter Gefäß: 168,72 €
  • 120 Liter Gefäß: 249,36 €
  • 240 Liter Gefäß: 480,60 €
  • 360 Liter Gefäß: 693,60 €
  • 1,1 m³ Gefäß: 2.119,56 €
  • 5,0 m³ Gefäß: 9.634,56 €
  • Biomülltonne: 52,- €
  • Zusatzmüllsäcke: 3,- €

Restmüllzusatzsäcke (3,- € je Sack) können Sie im Rathaus der Stadt Merkendorf, Zi,.14 erwerben.         

Gelbe Säcke erhalten Sie ebenfalls im Rathaus oder im Wertstoffhof, Bammersdorfer Straße.       

Restmüllabfuhr:  14-tägig; Termine siehe Amtsblatt        

Es gibt nur noch eine einheitliche Gebühr für jede Tonnengröße.  Die Unterscheidung zwischen der Gebühr von privat genutzten Restmüllbehältern  und anderer als privater Nutzung sowie zwischen Grund- und Leistungsgebühr entfällt.        

Neu ist, dass nur noch mindestens 12  Leerungen pro Jahr berechnet werden. Es ergibt sich somit die Möglichkeit - ausgehend von 26 möglichen Leerungen pro Kalenderjahr -, bis zu 14 Leerungen einzusparen. Für die Einsparungen gelten folgende Rückvergütungssätze:                    

Rückvergütung pro nicht in Anspruch genommener Entleerung:                         

  • 60 l: 3,57 €
  • 80 l: 4,76 €
  • 120 l: 7,00 €
  • 240 l: 13,31 €
  • 360 l: 18,91 €
  • 1100 l: 57,78 €
  • 5000 l: 262,63 €

Für weitere Fragen steht das Team der Abrechnungsstelle am Landratsamt gerne zur Verfügung:         

Grüne Tonne: monatlich: Termine siehe Amtsblatt

Gelber Sack: monatlich: Termine siehe Amtsblatt

Biotonne: 14-tägig: Termine siehe Amtsblatt        

Restmülldeponie (an der B14  zwischen Aurach und Weinberg)

Direkte Anlieferung:       

  • Montag bis Freitag: von 8.00 Uhr bis 17.30 Uhr

  • Samstag: von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Wertstoffhof (Merkendorf, an der Bammersdorfer Straße)
Öffnungszeiten: Samstag: 9:30 – 11:30 Uhr
Container (für Metall - große Weißblechdosen)

Betreuer des Wertstoffhofes: Herr Wolfgang Schmidt, Tel. 09826 / 1308

 

Containerstandorte: (Glas, Dosen, Altkleider)
Bammersdorfer Straße  (vor dem FFW Gerätehaus)
Am Sportplatz 2 (Parkplatz Bürgerhaus, ehemals TSV-Halle)
Großbreitenbronn
Einwurfzeiten:
Montag bis Samstag von 7.00 bis 19.00 Uhr 
(an Sonn- und Feiertagen ist die Benutzung wegen Lärmbelästigung zu unterlassen)

 


 
 

Astholz- und Heckenschnitte
können mit sofortiger Wirkung an den Holzservice Hirschlach Friedrich Muser auf das Firmengelände in Hirschlach geliefert werden. Die Anlieferung ist in den Monaten März (erstmalig 04.03.2017) und April 2017 jeden Samstag von 10.30 bis 11.30 Uhr möglich. Ab Mai besteht die Liefermöglichkeit jeden ersten Samstag im Monat. Grundsätzlich sind auch telefonische Terminvereinbarungen unter der Telefonnummer 0170/9319225 möglich. Die Kosten belaufen sich auf 5,- € je Anlieferung zuzüglich 5,-€  je cbm Liefergut.